Wochenendseminar: Staatsfetischismus

Staatsfetischismus – oder: Warum die Staatsgewalt hinter dem Versprechen allgemeiner Gleichheit zu verschwinden scheint

Wochenendseminar mit Dr. Alexander Neupert-Doppler*
Der kapitalistische Staat gilt Linken als Staat der Kapitalisten oder als Staat des Kapitals, als „Ausschuß, der die gemeinsamen Geschäfte der ganzen Bourgeoisklasse verwaltet“ (MEW 4: 464) bzw.
als die „Form, in der die Individuen der Gesellschaft sich bisher einen Gesamtausdruck gaben“ (MEW 3: 77). Die entscheidende Frage ist:
Warum fällt es so schwer den Staat als das wahrzunehmen, was er ist, in seiner Funktion als Gewalmonopolist der kapitalistischen Gesellschaft?

Die Gewalt- und Konkurrenzverhältnisse nehmen unter Kapital und Staat Formen an, die einen realen Schein von Gleichberechtigung erzeugen.
Ob arm oder reich, vor dem Gesetz sind alle gleich. Ob Mann oder Frau, in der Politik sind alle Wahl-Stimmen gleich viel wert. Gegenüber den Anderen, die nicht zur eigenen Nation gehören, wird der „eigene“ Staat als Schutzmacht angerufen. Kritische Theorie versucht dieses Phänomen mit den Begriffen des Rechtsfetischismus, Politikfetischismus und Staatsfetischismus zu erfassen.

Warum erscheint und wirkt der Staat als Friedensbringer und Ordnungmacht?
Wie verhüllt die Form Staat ihren eigenen Inhalt, die sozialen Verhältnisse?
Was folgt daraus für sozialistische Politik mit, im und gegen den Staat?
Anhand von Texten aus verschiedenen Epochen marxistischer Theoriebildung wollen wir uns an diesem Wochenende mit Überlegungen beschäftigen, die in diesem eine Aufklärung über den kapitalistischen Staat anstreben.

* Dr. Alexander Neupert-Doppler arbeitet als Bildungsreferent bei der Sozialistischen Jugend Rheinland-Pfalz in Trier. 2013 erschien sein Buch „Staatsfetischismus“, 2015 folgte der Band „Utopie“ in der Reihe theorie.org beim Schmetterling-Verlag.

Organisatorisches:
Datum: 12-14.06.2015
Teilnahmebeitrag: 15€
Bettzeug bitte selbst mitbringen.
Gemeinsame An- und Abreise aus Erfurt
Wir übernachten in dem Falken Jugendheim Triebsdorf.
Anmeldung bis zum 01.06.2015 unter kontakt@falken-thueringen.de

Wochenendseminar: Staatsfetischismus