Wochenendseminar zur „Dialektik der Aufklärung“

vom 19. – 21.04.2013
in Erfurt

(Veranstaltungsort wird noch bekannt
gegeben.)

„Dialektik der Aufklärung – Worum Gehts?“

Zwischen 1939 und 1944 schrieben Max Horkheimer und Theodor W. Adorno die „Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente“. Das Buch, das als eines der Hauptwerke der Kritischen Theorie gilt, unternimmt den Versuch der „Erkenntnis, warum die Menschheit, anstatt in einen wahrhaft menschlichen Zustand einzutreten, in eine neue Art von Barbarei versinkt“.

Diese Barbarei, gemeint damit vor allem der Nationalsozialismus, wird dabei nicht als etwas von außen an die Aufklärung herangetragenes behauptet, sondern als deren schlechte Verwirklichung. Horkheimer und Adorno unternehmen den Versuch einer Selbstreflexion der Aufklärung auf ihre selbstzerstörerische Dialektik. Während mehrerer Wochenendseminar wollen wir uns gemeinsam den Text aneignen und der Frage nach der Aktualität der Überlegungen Adornos und Horkheimers für eine gegenwärtige Gesellschaftskritik nachgehen.

Während des zweiten Seminars wollen wir das Kapitel „Odysseus oder Mythos und Aufklärung“ gemeinsam lesen und diskutieren.

Ein Einstieg bei Nicht-Teilnahme am ersten Seminar ist natürlich möglich.
Ein Reader wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerbeitrag
(für Vollpension und Programm): € 10,-

zu bezahlen auf dem Seminar.
(Wenn benötigt sind Übernachtungsmöglichkeiten privat vorhanden)

Anmelden
bis spätestens Mittwoch, 11.04.13

am besten per email an
kontakt@falken-erfurt.de
oder bei der dir bekannten Falkin
oder dem dir bekannten Falken.

Wochenendseminar zur „Dialektik der Aufklärung“